Wichtiger Hinweis mit der Bitte um Beachtung
Aufgrund der aktuellen Situation rund um Covid-19 können die Lieferzeiten unserer Hersteller variieren und auch die Serviceleistungen der Speditionen gebietsweise eingeschränkt sein. Unser Team ist für Sie da und bearbeitet Ihre Anliegen so schnell wie möglich!
Service Hotline: 040 710 62 15
Service E-Mail: service@moebelhaus-remer.de
Kostenloser Versand ab 0,- Euro

Polsterbetten

Die Bettgestelle, die sich anziehen: Polsterbetten mit Bezügen aus Leder oder Stoff

Inhaltsverzeichnis

  1. Was versteht man unter einem Polsterbett?
  2. Warum sollte ich mich für ein Polsterbett entscheiden?
  3. Was ist besser? Ein Massivholzbett oder ein Polsterbett?
  4. FAQ - Häufig gestellte Fragen

Was versteht man unter einem Polsterbett?

Wie der Name schon sagt, ist ein Polsterbett gepolstert. Dabei handelt es sich meistens um das Kopfteil. Bei manchen Betten sind auch die Seiten und das Fußteil gepolstert und bezogen. Bei den Bezügen können Sie sich zwischen verschiedenen Farben und Qualitäten entscheiden. Es gibt Bezüge aus Flachgebe, Samt, Schlingenpolgewebe, Velour, Chenille, Cord, Mikrofaser und auch Kunstleder oder Echtleder. Ansonsten unterscheiden sich die Polsterbetten nicht von anderen, "normalen" Bettgestellen. Sie benötigen noch zusätzlich ein Lattenrost und eine Matratze, welche Sie frei wählen können.

Polsterbetten können aber auch eine sogenannte Festpolsterung besitzen, die nicht austauschbar ist. Diese Betten haben noch zusätzlich einen Bettkasten, in dem man tagsüber die Kissen und Bettdecke verstauen kann. So kann dieses Modell tagsüber als Sitzmöbel genutzt werden. Bei manchen Boxspringbetten spricht man auch von einem Polsterbett. Nämlich dann, wenn auch die Matratze mit dem Bezug versehen ist, der für den Bettrahmen gewählt wurde. Es gibt auch Polsterbetten, bei denen eine Mischoptik gewählt wurde zwischen einem bezogenen und gepolstertem Kopfteil und Seitenteilen aus Holz. Von diesen Betten finden Sie in unseren Shop Modelle des Herstellers Hasena und Dico.

20307_01

Warum sollte ich mich für ein Polsterbett entscheiden?

Ein Polsterbett vermittelt Behaglichkeit und ist dabei noch sehr bequem und gemütlich. Sie haben die Möglichkeit aus vielen verschiedenen Stilrichtungen zu wählen. Ob nun geradlinig im skandinavischen Stil, klassisch mit Biese oder Chesterfieldheftung, modern mit zweiteiliger Optik - die Auswahl ist groß. Von den Herstellern Candy Sleep, Meise Möbel, Dico und dem, sonst nur für Massivholzbetten bekannten Hersteller, Hasena bieten wir Ihnen in unserem Onlineshop eine große Auswahl an Polsterbetten an. Stöbern Sie einfach durch unser Angebot. In unseren Konfiguratoren ist in der Zusammenstellung vieles möglich. Sollten Sie einmal nicht fündig werden, sprechen Sie uns an, wir sind Ihnen gern bei der individuellen Zusammenstellung behilflich.

Was ist besser? Ein Polsterbett oder ein Massivholzbett?

Wenn Sie gerne vor dem Schlafen im Bett noch lesen oder Fernsehschauen, können Sie sich an dem Polsterkopfteil - bei den meisten Modellen ist dies inklusive - entspannt zurücklehnen, ohne noch einen Stapel Kissen zwischen Ihren Rücken und dem Kopfteil platzieren zu müssen. Das Kopfteil bietet Ihnen ausreichende Weichheit und Sie können entspannt aufrecht sitzen. Ebenso kann beim Frühstück im Bett nichts verrutschen. An der Wand wird sich durch die Polsterung kein hoher Abrieb bilden, was bei einem reinen Holzkopfteil oft der Fall ist.

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Für wen eignet sich ein Polsterbett?

  • da es möglich ist, ein Polsterbett in verschiedenen Höhen zu erhalten, ist diese Art von Bett für fast jeden Personenkreis geeignet. Ob jung oder alt, jeder hat hier die Möglichkeit, ein passendes Modell zu finden. Hausstauballergiker brauchen nun aber keine Angst haben, ein Polsterbett ist auch für Sie geeignet. Suchen Sie sich einfach keinen reinen Stoffbezug aus, sondern wechseln auf einen Lederbezug oder einen Mikrofaserbezug. Auf diesen glatten Oberflächen fühlen sich die lästigen Hausstaubmilben überhaupt nicht wohl und man kann das Bettgestell einfach abwischen. So kommen auch Sie in den Genuss Polsterbett. Die Alternative ist hier natürlich immer noch ein Massivholzbett, um ganz sicher zu gehen.

Wie reinigt man ein Polsterbett?

  • jedem Möbel liegt ein Produktpass bei, in welchem der Hersteller, passend zum Bezug, Reinigungsmöglichkeiten empfiehlt. Grundsätzlich sollte man die Seitenpolster sowie Kopf- und Fußteil regelmäßig vorsichtig absaugen. Ganz so wie Sie es bei Ihrem Sofa handhaben. Ein Polsterbett mit Lederbezug oder Mikrofaserbezug kann man einfach mit einem feuchten Tuch vom Staub befreien. Natürlich kann man auch auf alte Hausmittel oder handelsübliche Spezialreiniger zurückgreifen, die für Polsterbetten ausgelegt sind. Bitte folgen Sie immer den Anweisungen zur Pflege im Produktpass.

Hat ein Polsterbett ein Lattenrost?

  • grundsätzlich besteht ein Polsterbett nur aus einem Bettgestell. Die Seitenteile sowie Kopf- und Fußteil, sind, wie der Name schon beinhaltet, gepolstert. Sie können das Bettgestell mit einem Lattenrost Ihrer Wahl bestücken.

Hat ein Polsterbett eine Matratze?

  • Hier lautet die Antwort ebenfalls grundsätzlich "Ja". Hier gibt dasselbe wie beim Lattenrost, Sie können das gepolsterte Bettgestell mit einer passenden Matratze Ihrer Wahl ausstatten lassen. Gern sind wir Ihnen bei der Zusammenstellung behilflich und finden mit Ihnen Ihre Matratzte und ein Lattenrost, welche zu Ihnen und Ihren Schlafgewohnheiten passen.

 

Zuletzt angesehen