Wichtiger Hinweis mit der Bitte um Beachtung
Aufgrund der aktuellen Situation rund um Covid-19 können die Lieferzeiten unserer Hersteller variieren und auch die Serviceleistungen der Speditionen gebietsweise eingeschränkt sein. Unser Team ist für Sie da und bearbeitet Ihre Anliegen so schnell wie möglich!
Service Hotline: 040 710 62 15
Service E-Mail: service@moebelhaus-remer.de
Kostenloser Versand ab 0,- Euro
1 von 30
1 von 30

Bettgestelle

Die Grundlage Ihres Bettes: das Bettgestell

Inhaltsverzeichnis

  1. Was versteht man unter einem Bettgestell?
  2. Was für Bettgestelle gibt es?
  3. Welche Bettgrößen sind erhältlich?
  4. FAQ - Häufig gestellte Fragen

Was versteht man unter einem Bettgestell

Ein Bettgestell ist das Grundgerüst Ihres Bettes. Erst durch das Bettgestell finden Lattenrost und Matratze Halt und Sie können den Raum unter dem Bett als Stauraum nutzen. Durch das Bettgestell können Sie die Optik Ihres Bettes bestimmen. Diese gibt es in verschiedenen Breiten und Höhen. Für Kinderbetten gibt es sogar noch speziellere Ausführungen. Ein Bettgestell hat nur einen minimalen Einfluss auf den Schlafkomfort, nämlich den für die Größe. Je breiter und länger Sie Ihr Bettgestell wählen, desto mehr Platz bietet Ihnen Ihr Bett später. Lattenrost und Matratze sind für den erholsamen Schlaf ausschlaggebender.

Was für Bettgestelle gibt es?

Bettgestelle gibt es unterschiedlichen Formen und Größen. Sie können zwischen Massivholzbetten, Metallbetten oder Polsterbetten wählen. In unseren Konfiguratoren bieten wir Ihnen verschiedene Auswahlmöglichkeiten an. Sie können die Bettgestelle mit oder ohne Kopfteil auswählen. Manche Varianten bieten Ihnen die Möglichkeit, ein zusätzliches Fußteil auszuwählen. Wieder andere erlauben es Ihnen, aus verschiedenen Fußvarianten zu wählen. Boxspringbetten widerum zählen nicht zu den klassischen Bettgestellen, denn diese haben einen Federkern und die Matratze wird oben aufgelegt, während die Lattenroste und Matratzen in den Rahmen des Bettgestells eingelegt werden.

Wir bieten Ihnen ebenfalls Bettgestelle für Kinderbetten oder auch Familienbetten in unterschiedlichen Formen und Ausführungen an. Hier haben Sie die Möglichkeit, Elemente wie Rutschen, Schreibtische, Sofabetten oder Häuser Ihrer Auswahl hinzuzufügen. Stöbern Sie einfach durch unseren Onlineshop. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Welche Bettgrößen sind erhältlich?

Bettgestelle gibt es in unterschiedlichen Breiten und Tiefen. Klassische Größen bei Doppelbetten sind 160x200cm oder 180x200cm. Bei Einzelbetten wird oft nach Größen in 90x200cm oder 120x200cm und nach Komforthöhen gefragt. Es gibt aber auch Sondergrößen, die da zum Beispiel wären: 80x190cm, 90x190cm 140x200cm, 200x200cm, 120x210cm 180x210cm. Mittlerweile sind viele Sondergrößen für Bettgestelle möglich. Sollten Sie in unserem Onlineangebot nicht das passende Modell finden, sprechen Sie uns an, wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und sind Ihnen bei Ihrer persönlichen Konfiguration behilflich.

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Welche Art von Lattenrost ist für mein Bettgestell geeignet?

Diese Frage stellt sich häufig. Daher haben wir folgende Tipps für Sie:

    • hat Ihr Bettgestell an den Innenseiten Auflageleisten, kann fast jedes Lattenrost verwendet werden
    • haben Sie nur Auflagewinkel und Quertraversen zur Verfügung, sollte Ihr Lattenrost noch über einen umlaufenden Rahmen verfügen. Rollattenroste sind hier nicht geeignet.
    • wenn Sie ein Lattenrost mit Motor wünschen, sollte Ihr Bett nur über Längstraversen verfügen. Zudem sollten Sie genau ausmessen, ob ein Motorlattenrost unter Ihr Bett passt. Wenn Sie ein Bett mit Quertraverse haben oder mit Auflagewinkeln, können Sie zum Beispiel auf unser Motorlattenrost von Malie zurückgreifen - hier ist der Motor im Rahmen verbaut.

Welche Matratze ist für mein Bettgestell geeignet?

  • es kommt bei der Wahl der Matratze immer darauf an, wie Sie gerne liegen, ob es eine härtere Matratze sein soll oder eine weichere, können nur Sie selbst bestimmen
  • des Weiteren hängt die Wahl der Matratze davon ab, welches Lattenrost Sie gewählt haben. Wenn Sie ein Lattenrost mit motorischer Verstellung gewählt haben, ist eine Matratze mit Federkern sicherlich keine gute Wahl, da diese Matratze sehr robust ist und sich schwerer biegen lässt.
  • Matratzen gibt es in verschiedenen Höhen - hier kommt es dann wieder darauf an, ob Sie ein Bettgestell haben, bei dem das Lattenrost in verschiedenen Höhen eingelegt werden kann. Dann können Sie das Lattenrost tiefer einlegen und die hohe Matratze schaut nicht ganz soweit über die Bettseite.
  • bei den Ausziehbetten der Marke Flexa (Kinderbetten) zum Beispiel darf die Matratze maximal nur 12cm hoch sein. Hier bieten wir Ihnen in den Konfiguratoren die passenden Matratzen mit zur Auswahl an

Worauf sollte ich achten, wenn ich einen Bettkasten haben möchte?

  • wenn Sie ein Bettgestell mit Traverse auswählen, sollten Sie vor dem Kauf entscheiden, welcher Art diese sein soll
  • bei einer Quertraverse können Sie einen durchgängigen Bettkasten nur von vorne unter das Bett schieben
  • bei einer Längstraverse können Sie von beiden Seiten des Bettes einen Bettkasten unter das Bett schieben

Was kann ich gegen die berühmte „Besucherritze“ tun?

Um die Besucherritze zu umgehen kann man folgendes tun:

  • Sie nutzen bei einzelnen Matratzen ein großes Spannbettlaken, anstatt jede Matratze einzeln zu beziehen
  • Sie haben die Möglichkeit, einen Topper über die Matratzen zu legen – manche Topper verfügen an den Seiten über einen Gummizug, damit diese über die Ecken gezogen werden können – somit werden die Matratzen verbunden
  • oder Sie bestellen sich direkt eine Matratze in der passenden Größe, welche durchgehend ist – bitte beachten Sie hierbei jedoch, je größer die Matratze, desto schwerer wird sie. Manche Matratzen können daher nicht allein gewendet werden

Wie reinige ich mein Bettgestell?

Jedem Bett liegt ein Produktpass vom Hersteller bei. Darin werden viele Pflegehinweise rund um Ihr individuelles Bett erklärt und empfohlen. Einige kleine Tipps können wir Ihnen jedoch vorab geben:

  • Massivholzbetten sollten nur mit einem feuchten Tuch gereinigt werden. Bettgestelle mit geölten Oberflächen benötigen in regelmäßigen Abständen eine Nachbehandlung. Hierfür nutzen Sie bitte handelsübliche Möbelpflegemittel. Auf gar keinen Fall sollten Sie ein Bettgestell aus Massivholz mit chemischen Reinigern behandeln.
  • Metallbetten können ebenfalls mit einem feuchten Tuch gereinigt werden. Bei hartnäckigen Flecken verwenden Sie hier bitte auch nur milde Reiniger
  • Polsterbetten können abgesaugt werden. Für hartnäckige Flecken gibt es auch hier Reiniger, die speziell für Polstermöbel konzipiert sind.

 

Zuletzt angesehen